Warnung vor Welpen-Käufen im Internet

Populäre Kleinhunde, wozu auch die Bullys gehören, werden aus dem Ausland zusammengepfercht in Camions, in die Schweiz transportiert. Viel zu früh aus den Zuchtfabriken von ihren Müttern und Geschwistern getrennt, werden diese Welpen auf Internet-Portalen wie z.B. www.tutti.ch, www.ricardo.ch, usw. feil geboten.

Wer solche Geschäfte unterstützt ist aktiv an Tierquälerei beteiligt.

Bitte nicht jammern!
Nach dem anscheinend günstigen Erwerb kommt dann das böse Erwachen, spätestens beim Tierarzt, wenn die Kosten ins Unermessliche anwachsen.

Hände weg beim Hundekauf, wenn : Hunde zum "Schnäppchenpreis" besitzen selten Papiere eines anerkannten Hundeverbandes. Die Welpen stammen meist von Hinterhof-Vermehrern oder aus illegalen Ausland-Importen. Es wurde bei der Verpaarung der Elterntiere keinerlei Wert auf Gesundheit, Wesensfestigkeit, Sozialisation und andere züchterische Aspekte gelegt. Die Mutterhündin wird meist in katastrophalen hygienischen Umständen gehalten und fristet ihr trauriges Leben als Welpen-Wurfmaschine; ihre Welpen werden weder entwurmt noch geimpft.

Nicht selten sind solche Welpen bereits krank, wenn sie dem Käufer übergeben werden. Viele leiden unter genetischen Defekten oder Infektionen, die bereits in den ersten Lebensmonaten zum Tod führen können.

Der Kauf eines Welpen zum Dumping-Preis kann den Käufer teuer zu stehen kommen. Tierarztrechnungen von mehreren tausend Franken und oft ein viel zu kurzes, durch Krankheit schwer beeinträchtigtes Hundeleben sind keine Seltenheit.

Also: Investieren Sie bitte ein paar Franken mehr für einen Hund aus einer seriösen Hundezucht, sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Verzichten Sie, auch wenn es schwer fällt, auf einen Mitleidskauf! Sie helfen dabei mit, unseriösen Hundehändlern das Geschäft zu verleiden und leisten damit einen echten Beitrag zum Tierschutz. Darüber hinaus: Haben Sie nachweislich Kenntnis von einem unseriösen Hundehändler oder katastrophaler Hundehaltung, geben Sie diese Information an den Tierschutz weiter. Helfen Sie mit, skrupellosen Menschen das Handwerk zu legen.

Top
www.suisse-bully.ch


19.01.2014